Sa: 25.6. bis So: 26.6.2022

Drums und Reggae, Beat und Soul

„Sei ein bisschen Afrikaner und tanze einfach, wenn dir gerade danach ist“ lautet eine der Empfehlungen von Afrikafest-Besuchern. Das fällt meist nicht schwer, da afrikanische Bühnenshows ins Blut gehen und die Beine fast von allein tanzen.

 

Künstlerliste 2022:

Teacher Oliver Band

Die Band schreibt über sich: „Wir sind die Teacher Oliver Band aus Halle an der Saale beziehungsweise ursprünglich aus Tansania. Seit 2014 ist unser Leadsänger Oliver in Deutschland. Er hat die meisten Songs selbst komponiert und bringt diese seinen „Schülern“, seinen Bandmitgliedern bei. Daher „Teacher Oliver“. Unsere Musik ist eine Mischung aus Reggae, Afro-Beat mit traditionellen Einflüssen, gesungen in vielen verschiedenen Sprachen: Swahili, Kiyao, Deutsch, Englisch und weiteren afrikanischen Sprachen.“

 

Rebellion the Recaller

Der Reggae-Sänger aus Gambia hat Produzenten und sein Publikum auf der ganzen Welt aufhorchen lassen. Seine kraftvolle Stimme kombiniert erstaunlich vielseitige Melodien mit den Rhythmen seiner tiefgründigen Texte zu einem Unikat-Stil. Seine faszinierende Musik ist ein Aufruf zu Demut und Vernunft inmitten einer Welt des globalisierten Überflusses und Blutvergießens. Rebellion widmet seine Musik Menschen aus allen Lebensbereichen und Gemeinschaften weltweit. Durch seine Hingabe an die Musik zielt er darauf ab, Barrieren von Rasse und Religion abzubauen.

 

 

Kandara Diebate

Mandingba Band

Die Band besteht aus den Mitgliedern Kandara Diebate (Kora und Gesang), Malang Dahaba (Percussion), Sana Kouyate (Balafon), Bakary Kone (Gitarre) und Kamèle Ngoni.

 

 

Baobab – Worldmusic & African fusion at its finest von Pape Samory Seck

Im Senegal in einer Griot Familie geboren, lernte Pape von klein auf die musikalischen Wurzeln Westafrikas kennen. Mit 15 Jahren verließ er seine Heimat, um sich als Künstler weiterzuentwickeln. Es folgten unzählige Musikprojekte.
In den letzten drei Jahren entstand das Projekt „Baobab“, welches Worldmusic, Jazzmusic, afrikanische Klänge und Blues auf verschiedensten Instrumenten wie Balafon, Bass, Kora, Gitarre, Keybords und natürlich diversen Trommeln miteinander verbindet. Ein erfolgreicher Kulturaustausch im Bereich der Worldmusic und ein Hochgenuss für die Ohren.